AG Nachhilfe


 

Ab September 2019 geht es wieder los! Zur Zeit machen wir wegen der bevorstehenden Sommerferien und dem Schuljahresende eine Pause. Aber lesen Sie selbst, was bisher geschah!

 

 

 

Mai 2018

 

 

 

Liebes Nachhilfe-Team,

 

 

 

die letzten Klausuren werden in dieser und der nächsten Woche geschrieben. Der Ramadan hat soeben begonnen und endet am 14. Juni, dann folgt für drei Tage das Fest des Fastenbrechens. Mit den Kindern habe ich gestern darüber gesprochen und sie sagten mir, dass sie nicht genau wüssten, wie sie den Fastenmonat gestalten werden und ob sie in die Nachhilfe kommen werden…zumal ja dann auch in der Schule schon langsam abgebaut wird. Aus diesem Grund und weil in den nächsten Wochen die Präsenz der Nachhilfelehrer nicht regelmäßig gesichert ist, sollten wir, denke ich, unser Nachhilfeschuljahr beenden.

 

Wir haben fünf der Kinder, die immer anwesend waren, sehr erfolgreich begleitet:

 

A. und W. haben den Sprung in die 7. Klasse des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer geschafft! Das war nicht immer sicher. Noch im Februar habe ich Gespräche mit der Lehrerin geführt. S. und R. sind in die 5. Klasse des Gymnasiums aufgenommen worden! S. wird wie sein Bruder A. auf das Kaifu gehen, und R. wird ab August das Wilhelm-Gymnasium besuchen.

 

Und N. findet nach einem schwierigen Start im Dezember Anschluss an seine Klasse :) und das war, wie wir alle wissen, keine leichte Aufgabe für ihn! N. hat in Syrien ja nur für ein knappes Jahr die Schule besucht, war nach der Flucht in der IVK und dann in der 3. Klasse an der Turmweg Schule gelandet. Nach dem Umzug in eine neue Wohnung mit seinen Eltern und Geschwistern hat er die Grundschule gewechselt und wurde von dort aus wegen seines Alters in die 5. Klasse der Stadtteilschule Eppendorf versetzt. Er hat sich inzwischen gut eingelebt.

 

 

 

EUCH ALLEN HERZLICHEN DANK FÜR EUER TREUES ENGAGEMENT!!!

 

 

 

Ich hoffe sehr, dass Ihr alle zum Start im September/Oktober 2018 wieder dabei sein werdet!

 

 

 

Bis dahin wünsche ich Euch einen herrlichen Sommer mit vielen fröhlichen Stunden, eine bunte Wiese voll Sommerlaune, lange, laue Nächte mit guten Gesprächen, unbeschwertes Gelingen bei allen Projekten, Sternschnuppen für Wünsche im August und dann freue ich mich unser Wiedersehen. Ich halte Euch auf dem Laufenden,

 

 

 

Eure Cordula

 


Wenn Sie Interesse haben, Schüler ab Klasse 6 auf den Mittleren Schulabschluss hin vorzubereiten, dann sind Sie herzlich willkommen, sich unter koordination@fhh-portal.de zu melden. Zwei Stunden in der Woche helfen schon viel! Wir starten nach den Sommerferien 2019 wieder mit unserem Nachhilfeangebot.



 

„Endlich habe ich Deutsch gelernt“ - Ein Erfahrungsbericht (Oktober 2017)

 

 

 

 

 

 

 

„Endlich habe ich Deutsch gelernt“ - das stand auf einem grinsenden Skelett, welches das Titelbild unserer Whatsapp-Lerngruppe war! Ich habe mich erschrocken, als ich dieses Bild zum ersten Mal sah. Dieses Bild spricht Bände, es ist negativ und makaber. Aber es zeigt auch die Ohnmacht, die viele Geflüchtete zu Beginn in Deutschland gegenüber der deutschen Sprache und wahrscheinlich auch gegenüber unserem Land empfunden haben. Wir Nachhilfelehrer schreckten jedoch nicht zurück und haben den Unterricht gestartet!

 

 

 

 

 

Die wissbegierigen Kinder unserer Gruppe, die mit ihren Familien aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Iran nach Deutschland kamen, verstanden vor knapp zwei Jahren weder Deutsch noch Deutschland. Viele waren schüchtern, unsicher, orientierungslos. Doch heute sieht das zum Glück ganz anders aus! Wir lernen seit über einem Jahr mindestens zweimal in der Woche zusammen. Die Schüler, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, weil dort schon so lange ein grausamer Krieg herrscht, sie verfolgt wurden, besuchten oft seit mehr als 2 Jahren keine Schule! Und nun bekommen sie bei uns in Deutschland eine Chance, auch eine Chance auf Schulbildung - eine unverzichtbare Grundlage für ihr späteres Leben bei uns oder auch anderswo!  

 

 

 

 

 

Nach dem Besuch der IVK (Internationale Vorbereitungsklasse), in die die Kinder zum Start eingeteilt werden, werden sie dann in die Regelklassen der Stadtteilschulen, Gymnasien und Grundschulen eingegliedert. Und diese Schulen besuchen sehr viele von ihnen heute mit Erfolg und haben längst Anschluss an das Klassenniveau erreicht und Freunde in den Klassen gefunden. Und einige bringen richtig tolle Zeugnisse mit sehr guten Noten und Beurteilungen nach Hause!

 

 

 

 

 

Die Kinder, mit denen wir lernen, haben Pläne. Manche träumen von einer Fußballkarriere à la Ronaldo, aber die meisten wollen etwas erreichen, was realisierbar ist.  Sie möchten die Schule mit einem richtigen Abschluss beenden, der ihnen ermöglicht, Polizist, Ingenieur, Friseur, Mechatroniker, Altenpfleger oder auch Arzt werden. Und diese Wünsche, der Fleiß und der Glauben der Kinder an die Zukunft und das bei guter Laune motiviert uns Ehrenamtliche immer wieder neu.

 

 

 

 

 

Die Kinder aus der Wohnunterkunft Sophienterrasse haben sicher großes Glück, weil sie wegen des großartigen Engagements der Ehrenamtlichen rund um die Sophienterrasse besonders viel Unterstützung erhalten. Mit ihnen wird gespielt, den Kindern wird bei den Hausaufgaben geholfen, über Schulpraktika diskutieren wir, Bewerbungen werden geschrieben oder aber sie stellen einfach viele Fragen und unterhalten sich auf Deutsch mit uns. So können sie von morgens um 08:00 Uhr in der Schule bis zum frühen Abend, ohne große Hemmschwellen überwinden zu müssen, Deutsch sprechen und dabei lernen. Welch ein Glück für sie und auch für uns! Denn auch wir lernen von ihnen und ihren Familien. 

 

 

 

 

 

Auch durch weitere Erlebnisse bei Ausflügen, beim Trainieren in Sportvereinen, durch Feriencamps und Workshops haben die Kinder immer besser Deutsch gelernt und verstanden, was und wie die Deutschen so denken – wie sie so ticken. Sie beginnen Dinge zu verstehen, kritisch zu hinterfragen und mit uns darüber zu diskutieren und nach ihren eigenen Vorstellungen zu leben.

 

 

 

 

 

Neulich Nachmittag zum Beispiel saß ein 15jähriger Syrer in meiner Küche und wir haben über die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gesprochen. Mit diesem Thema fing er an. Er findet es richtig, dass in Deutschland Männer und Frauen gleiche Chancen und gleiche Rechte haben. Er findet es richtig, dass sein Klassenlehrer nun auch mal zu Hause bleibt und für das Baby sorgt, nachdem seine Frau acht Monate im Mutterschutz war, ihre Arbeit hat ruhen lassen und sich um das Kind gekümmert hat.

 

 

 

 

 

Eine junge, sehr fleißige und erfolgreiche afghanische Schülerin sah ich in der letzten Woche auf einmal ohne Kopftuch. So hatte ich sie in den letzten 22 Monaten noch nicht gesehen. Sie absolvierte gerade ihr Praktikum bei einem Arzt und hat während dieser Zeit entschieden, kein Kopftuch mehr zu tragen. Sie strahlte und wird sicher ihren Weg finden und hat alle Chancen und den Willen, bei uns glücklich und erfolgreich zu leben.

 

 

 

Und eine ältere, geflüchtete Nachhilfeschülerin unterstützt, wenn es ihre Zeit erlaubt, ehrenamtliche Helfer im Schulkinderclub der Sophienterrasse. Hier wird den jüngeren Kindern, die in die Grundschulklassen gehen, bei ihren Hausaufgaben geholfen. So schließt sich der Kreis.

 

 

 

 

 

Heute zeigt das Bild der Whatsapp-Lerngruppe eine Giraffe, auf deren Hals ganz oben ein Zebra sitzt. Beide sehen in die Ferne und fragen sich: “Kannst Du schon den Freitag sehen?“ Ich finde, diese Kinder sind angekommen! Ich freue mich auf ihre weiteren Schritte, ob in Deutschland oder vielleicht ja auch wieder in ihrer Heimat. Ich wünsche ihnen von Herzen alles Glück auf ihren Lebenswegen!  

 

 

 

 

 

Und den ehrenamtlichen Helfern, die dieses Projekt so kontinuierlich, zuverlässig und engagiert für die Kinder mit mir gemeinsam realisieren, möchte noch einmal und immer wieder DANKE sagen für ihre so wertvolle und wichtige Arbeit!

 

 

 

 

 

 

 

Cordula Gross

 



Spenden

GLS Bank

IBAN DE 44 430609672048867200

BIC GENODEM1GLS

Vereinssitz

Flüchtlingshilfe Harvestehude e. V.

Heinrich-Barth-Straße 19

20146 Hamburg

Telefon 0176 24958714