AG Garten


Die AG Garten ist nun schon im dritten Jahr aktiv - nicht nur in der Sophienterrasse gibt es Gelegenheit zum Gärtnern, sondern nun auch an unserem neuen Standort in der Heinrich-Barth-Straße 19. Wer Lust hat, sich zu beteiligen oder wer Geflüchtete kennt, für die Gärtnern eine willkommene Abwechslung wäre, melde sich gerne bei uns!


Ende Mai 2016 haben wir mit dem ersten Spatenstich unsere „Urban Gardening-Aktion“ zusammen mit den Bewohnern der Sophienterrasse begonnen. Aus einer wilden Unkrautwiese ist in nur 3 Monaten ein ertragreicher Gemüsegarten mit Wiesenblumen und Kräutern geworden. An mehreren sonnigen Wochenenden haben wir gemeinsam gegraben, gepflanzt, gesät und gegossen. Wir haben sehr viel Spaß, interessante Gespräche und schon einen ersten Ernteerfolg! Ganz besonders stolz sind die Kids auf ihre selbst gesäten Wiesenblumen, Kürbisse, Bohnen, Paprika, Gurken, gezüchteten Tomaten, Erdbeeren und Zucchinis. Sie gehen sehr behutsam mit den Pflanzen um und vergleichen immer wieder gerne die Pflanzschilder mit ihrem selbstgezüchteten Gemüse. Die Kräuter werden zum Würzen der Gerichte und die Minze für den Tee verwendet. Es wurden auch schon Kürbisrezepte ausgetauscht.


Erfahrungsberichte aus den vergangenen Jahren


April 2018

Die neue Gartensaison hat begonnen und wir hatten alles, was man für eine gelungene Gartenaktion braucht: Sonne satt, sehr viele fleißige Hände, zahlreiche Kräuter- und Gemüsepflanzen leckere Pausensnacks, Spaß und ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

 


Mai 2017

Als erfahrene Gärtner haben wir in diesem Jahr schon Anfang Mai mit der Gartenarbeit begonnen. Und wie geplant wurden zwei Hochbeete – eines für die Kinder und eines für die Erwachsenen – unter tätiger Mithilfe der Bewohner zusammengebaut und mit Erde befüllt. Für die Kinder war vor allem das Bepflanzen mit Kräutern und das Aussäen von Radieschen, Kapuzinerkresse und Sonnenblumenkernen interessant. Die Radieschen sind inzwischen aufgegangen. Ob die Kartoffeln wachsen – eines unserer Experimente in diesem Jahr – oder die Erdbeeren erntereif werden, wissen wir noch nicht. Aber es gibt noch viel mehr zu tun: Bohnen und Erbsen einpflanzen, Blumen und kleine Sträucher einsetzen. Und das Unkraut wächst und wächst und wächst….



Frühjahr 2016

Aufgrund unserer Anfrage bei der Firmenzentrale Blume 2000 haben wir in 2016 eine sehr große Spende an Blumentöpfen, Trockenblumen und Bastelmaterial für die Kinder erhalten. Die bunten Blumentöpfe lieferten die Idee für eine Blumenaktion nur mit den Kindern. Diese sollten Blumen-Pate ihrer eigenen Blume werden und so haben ca. 30 Kinder ihren eigenen Blumentopf selbst bemalt, mit Namen beschriftet, mit Erde gefüllt und Blumensamen darin verteilt. Bei unseren wöchentlichen Gartenbesuchen zum Gießen erhalten wir nun immer ein Update, wie hoch ihre Blumen schon gewachsen sind.

Die Arbeit in der Garten AG ist eine sehr „fruchtbare“ Bereicherung und schöne Erfahrung für alle Helferinnen und Helfer. Vielleicht trägt dieses kleine interkulturelle Gartenstück ein wenig dazu bei, dass die Bewohner in der Sophienterrasse in ihrer neuen Heimat Wurzeln schlagen. Im nächsten Frühjahr sind selbstgebaute Hochbeete geplant.



Spenden

GLS Bank

IBAN DE 44 430609672048867200

BIC GENODEM1GLS

Vereinssitz

Flüchtlingshilfe Harvestehude e. V.

Heinrich-Barth-Straße 19

20146 Hamburg

Telefon 0176 24958714