fahrrad@fhh-portal.de


Die von der Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. aufgebaute Fahrradwerkstatt richtet sich an Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft Sophienterrasse. An drei Nachmittagen in der Woche wird gemeinsam geschraubt. Sie möchten helfen? Schreiben Sie eine Nachricht an fahrrad@fhh-portal.de. Sie haben ein Rad abzugeben? Gerne! Schreiben Sie uns ebenfalls an die zuvor genannte Adresse. Auch Räder, die überarbeitet werden müssen, sind willkommen! Ebenso werden gebraucht: Werkzeuge (z.B. ein Bolzenschneider, Spezialwerkzeug wie Abzieher etc.), Ersatzteile (Schläuche, Ventile, Licht, Dynamos, Körbe, Flickzeug etc.) und Ausrüstung (Helme, Schlösser, Körbe, Regenschutzkleidung etc.).


Erfahrungsbericht aus der Fahrradwerkstatt

 

Auf der Seite von Westwind e.V. http://www.westwind-hamburg.de/index.php/de/uberuns/2016-06-08-07-43-19 findet sich folgender Eintrag:

 

Seit der Gründung wurden durch Westwind schon über 800 Spendenräder fahrfertig und verkehrssicher gemacht. Ein unaufgearbeitetes Spendenrad hat einen durchschnittlichen Wert von 50,- €. Ein überholtes, verkehrssicheres Fahrrad ist dagegen rund 150,- € wert. Bis heute hat Westwind Hamburg e.V. also einen Mehrwert von 80.000 € geschaffen – nicht mitgerechnet den unbezahlbaren Gewinn für Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedenster Kulturen, die Qualifikationen an gemeinsamer Erfahrung, Problemlösung und Lebensfreude.

 

 

Für die „AG Fahrrad“ der Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. können wir diese Feststellung wie folgt anwenden: 

 

Wir haben unzählige größere und kleinere kostenlose Reparaturen seit Bestehen der Fahrradwerkstatt an den Rädern der Bewohner_innen durchgeführt. Darüber hinaus hat die "AG Fahrrad" seit dem 12. April 2016 ebenfalls in ehrenamtlicher Tätigkeit bis zum 9. Juni 2017 insgesamt 138 Spendenräder fahrfertig und verkehrssicher gemacht. Bei den oben angesetzten € 150,- pro Rad bedeutet dies, dass die AG einen Mehrwert von € 20.700,- geschaffen hat... und "wir haben noch lange nicht fertig!!".

 

Gern übernehmen wir obigen Satz im Original: "nicht mitgerechnet den unbezahlbaren Gewinn für Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedenster Kulturen, die Qualifikationen an gemeinsamer Erfahrung, Problemlösung und Lebensfreude".  Wir hatten ca. 450 Stunden geöffnet, bei jeweils zwei Freiwilligen pro Schicht macht das ca. 900 Arbeitsstunden oder 37,5 ganze Tage. Und frei nach den Machern im "Helmut Schmidt Haus" am Speersort stellen auch wir einen "unsinnigen aber witzigen" Zahlenvergleich her: Knapp dreimal so lange, nämlich 105 Tage, 1 Stunde und 45 Minuten brauchte Thomas Großericher, um auf dem Fahrrad die Welt zu umrunden. 28 900 Kilometer hatte der 27-Jährige seit dem Start am 17. September 2012 in Berlin bewältigt, um wieder am Silvestermorgen 31.12.2012 um 9.58 Uhr das Brandenburger Tor zu erreichen. Neuer Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde!

 

 

Wer hat Zeit und Lust, uns zu unterstützen? Wir sind ein kleines Team und freuen uns über weitere Helfer_innen zum Aufbereiten und Ausgeben von Fahrrädern in der Unterkunft Sophienterrasse immer dienstags und mittwochs von 15 bis 18 Uhr sowie freitags 16 bis 19 Uhr! Schreiben Sie uns an: fahrrad@fluechtlinghilfe-harvestehude.de

 

 

 

Hamburg, der 12. Juni 2017

Mit herzlichen Grüßen aus der AG Fahrrad

Nick & Team!



Fahrradfahren leicht gemacht – mit Aktiven der AG Fahrradwerkstatt und der AG Sport üben wir mit Bewohnern der Sophienterrasse am Alsterufer das sichere Radfahren – das klappt auch trotz Hamburger Schmuddelwetter immer besser!



Spenden

GLS Bank

IBAN DE 44 430609672048867200

BIC GENODEM1GLS

Vereinssitz

Flüchtlingshilfe Harvestehude e. V.

Heinrich-Barth-Straße 19

20146 Hamburg

Telefon 0176 24958714